LOGOPÄDIE KINDER UND JUGENDLICHE

  • bei Störungen der Nahrungsaufnahme
  • Sprachentwicklungsstörungen und -verzögerungen
  • Störungen der Aussprache und des Sprechens
  • eingeschränktem Wortschatz
  • Dysgrammatismus
  • Einschränkungen des Sprachverhältnisses
  • AVWS (Störungen im Bereich der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung)
  • Redeflussstörungen (Stottern und Poltern)
  • Myofunktionellen Störungen
  • Näseln (Rhinophonien)
  • Lese- und Rechtschreibschwäche
  • Stimmproblemen

LOGOPÄDIE ERWACHSENE

  • Schwierigkeiten mit der Stimme, bei großer Sprechbelastung oder nach einer Operation
  • Stotter- und Poltersymptomatik
  • Bei Sprech- oder Sprachproblemen, bedingt durch neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall, Morbus Parkinson, Multiple Sklerose, ALS oder bei Hirntumoren
  • Störungen der Motorik und Sensibilität durch Lähmung des Gesichtsnervs
  • Einschränkungen der verbalen Kommunikation nach Kehlkopfoperation